· 

D ist das neue Z


Natürlich dauerte es nicht lange, da war Raum 007 wieder besetzt, denn stets versucht das Chaos, die Weltherrschaft an sich zu reißen. Daher hieß es, James Bond ist weg, lang lebe James Bond... also Frau Dölcü. Wir haben kurz mit ihr sprechen können, bevor sie sich wieder in ihren silbernen Aston Martin setzte und davonbrauste...

Wie würden Sie sich in drei Sätzen beschreiben!
Freundlich bin ich. Sehr korrekt. Und sehr engagiert.


Warum wollten Sie Sekretärin am KHG werden?
Weil ich davor ein sehr anstrengendes Berufsleben hatte und selber in Planegg wohne. Ich wollte eine Stelle haben, die ziemlich nah an meinem Wohnort ist. Außerdem komme ich gut mit Menschen klar, auch mit Kindern und auch mit Erwachsenen (lacht). Und deswegen habe ich mich hier beworben.


Wann ist es Ihnen in den Sinn gekommen, Sekretärin zu werden?
Letztes Jahr im April, Mai ist es mir in den Sinn gekommen. Wie gesagt hatte ich ein sehr turbulentes Berufsleben davor und wollte gern wechseln, weil ich für meine Familie da sein will.


Ist das KHG Ihre erste Schule, wo Sie als Sekretärin arbeiten, und was haben Sie davor gemacht?
Ja, es ist meine erste Schule. Ich habe davor bei der REWE gut gearbeitet. Ich war im Betrieb Teamleitung und zuständig für Innen- und Außendienst. Anschließend war ich bei einer Konkurrenzfirma, ebenfalls als Teamleitung für Innen- und Außendienst. Schließlich war ich dann bei einer Firma namens ESD. Das ist ein Empfangsdienstleister für Outsourcings mit ganz verschiedenen Kunden. Da war ich Teamleitung für Personaldisposition.

Ist die Arbeit so, wie Sie es sich vorgestellt haben, und wenn ja, warum?
Bei meinem Bewerbungsgespräch hat mir Herr Rehn schon vieles erzählt, wie der Tag hier abläuft und so. So habe ich es mir auch vorgestellt und so ist es auch. Dass ich viel mit Kindern zu tun habe, war mir auch bewusst.


Gefällt Ihnen die Arbeit und wenn ja, warum?
Ja, sie gefällt mir sehr, sehr gut. Weil ich sehr nette Kollegen habe, sehr nette Schüler und mir alle bei der Einarbeitung so toll geholfen haben.


Was ist Ihnen an Ihrem Beruf besonders wichtig?
Dass meine Kollegen sehr nett sind, ist mir wichtig. Das Umfeld und ein schönes Arbeitsklima sind mir sehr wichtig und dass es mir halt Spaß macht und das tut es auch.


Was sind Ihre Ziele am KHG?
Einen ordentlichen Job zu machen und viele Jahre hier erfolgreich zu arbeiten.

Wir danken Frau Dölcü für das Gespräch und wünschen ihr einen vor allem stressfreien Einstieg.

[af & mh]

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Impressum

KURTschluss | Die Schülerzeitung des KHG

 

Kurt-Huber-Gymnasium

Adalbert-Stifter-Platz 2

82166 Gräfelfing

 

E-Mail: schuelerzeitung (at) mykhg (dot) de

Link zur Schulhomepage

Die Verantwortlichen dieser Seite

Die Redaktion

Wer sich hinter den Kürzeln verbirgt, wer für alles verantwortlich ist und wer all die tollen Ideen hat, erfährst Du hier unter dem Schlagwort
"Wir über uns".